Introtext Fotogalerie Filme Weiteres

Fotoreise Papua Neuguinea

Highlights:

Erleben Sie die jüngsten Mumien der Welt in einem entlegenen Dorf und bewundern Sie den aktiven Vulkan in Rabaul.

Feiern Sie mit Eingeborenen bei einem Tanzfestival und tauchen Sie ein in eine faszinierende Unterwasserwelt an den schönsten Riffen der Welt.

Gehen Sie in einer Tropfsteinhöhle auf Entdeckungsreise und besichtigen Sie Ruhestätten der Ahnen.

Lernen Sie, wie Sie einmalige Motive in fesselnde Aufnahmen umsetzen – und erfahren Sie in wissenschaftlichen Vorträgen Unbekanntes und Erstaunliches! 

Weitere Informationen, ua Fotos, Videos und Links finden Sie beim Klicken auf die  Symbole oben.

Preis: 3950 Euro, Dauer: 14 Tage vor Ort

Termine: 09.07. – 22.07. 2019 und 12.11. – 25.11.2019 (Tag 1: Ankunft in Papua Neuguinea), ähnlicher Zeitpunkt für 2020

Inbegriffen: Alle Unterkünfte mit Vollpension und trinkbarem Wasser, alle Inlandsflüge.

Nicht inbegriffen: Internationaler Flug, alle anderen Getränke außer Wasser, Trinkgelder und Souvenirs.

Wir sind gerne für Sie da und kümmern uns um alles, was Sie zu einem perfekten Urlaub brauchen. Wir sprechen Deutsch, Französisch, Englisch und Pidgin. Wir werden Ihnen nicht nur viele Fototipps in mehreren Workshop-Modulen vermitteln, sondern werden Ihnen auch die Kultur, Geologie, Flora und Fauna Papua-Neuguineas näherbringen.

Wir freuen uns sehr, dass Sie Interesse an unserer Reise in eines der faszinierendsten Länder der Welt haben.

„Erwarten Sie das Unerwartete“, so lautet das Motto von Papua-Neuguinea. Noch sind die Stammestraditionen ganz tief in den Herzen und dem Denken der Menschen verwurzelt, doch die moderne Welt rückt in großen Schritten näher. PNG ist ein reiches, überteuertes (und korruptes) Land, in dem es für das entsprechende Geld alles gibt. Wir wollen jedoch das ursprüngliche Papua- Neuguinea kennenlernen und verzichten bewusst auf teure Hotels. So kommen wir den Menschen viel näher.

Seit Ulla’ s erstem Besuch 2001 lässt sie das Land nicht mehr los und sie kommt immer wieder zurück, seit 2011 gemeinsam mit Basti. Insgesamt haben sie schon mehrere Jahre im Land verbracht, haben sich viel Wissen angeeignet, viele wertvolle Kontakte geknüpft und viele tolle Freunde gewonnen.